Enterbung

Wenn der Erblasser nichts hinterlassen möchte – nicht einmal den Pflichtteil.

Im Allgemeinen ist der Pflichtteil zwar obligatorisch, jedoch sieht das Gesetz bestimmte Ursachen und Gründe vor, unter denen die Enterbung eines Vermächtnisnehmers möglich ist.

Eine Enterbung muss per notariellem Dokument erfolgen. Das geschieht in der Regel im Testament unter Angabe des Grundes.

Wenn ein Vermächtnisnehmer eine Enterbung als unrechtmäßig erachtet, kann er diesbezüglich eine gerichtliche Klage einreichen. Dann gründet sich der Prozess auf die von den einzelnen Seiten vorgelegten Beweise und endet mit einem Urteil, gegen das sich Berufung beim Provinzgericht einlegen lässt. Auch das Einlegen eines Rechtsmittels (Kassationsbeschwerde) beim Obersten Gericht von Katalonien ist möglich, sofern die diesbezüglichen Anforderungen erfüllt sind. 

Gabarró Advocats -Herències- berät Sie, wenn es um eine Enterbung geht, sei es, um sie im Testament zu verankern, oder auch zur Verteidigung eines Erben oder Vermächtnisnehmers. Somit untersuchen und kennen wir beide Perspektiven. Dann vertreten wir Ihre Interessen in Verhandlungen und/oder vor Gericht.

Mehr Dienstleistungen

Testamente

Es geht darum, ein gutes Testament zu erstellen, nicht irgendein Testament.

Erhalt von Dokumenten

Die strikt notwendigen Dokumente zur Abwicklung einer Erbschaft

Todesfall ohne Testament

Wenn kein Testament vorliegt, bestimmt das Gesetz die Erben

Der Pflichtteil

Wie hoch ist der Pflichtteil und wie und wann ist er zu zahlen? Ist Enterbung möglich?

Verwaltung geerbter Güter

Eine angemessene Verwaltung von Erbgütern ist unverzichtbar

Vorsorgliche notarielle Dokumente

Als Ergänzung eines Verfahrens zur Änderung der Rechtsfähigkeit

Gerichtsverfahren zur Änderung der Rechtsfähigkeit (Entmündigungen)

Wenn ein Gerichtsverfahren zur Entmündigung unvermeidlich ist