Erhalt der Dokumente

Hier geht es um die strikt notwendigen Dokumente, um die Abwicklung einer Erbschaft einzuleiten.

Um eine Erbschaft annehmen zu können, sind folgende Dokumente zu beantragen und zu erhalten:

  • Sterbeurkunde, ausgestellt vom Standesamt am Sterbeort.
  • Zertifikat über den Letzten Willen, ausgestellt vom zuständigen Amt oder Register – in Spanien ist es das Registro General de Actos de Últimas Voluntades. Dort ist festgehalten, ob der/die Verstorbene ein Testament hinterlassen hat.
  • Zertifikate über Lebensversicherungen, ausgestellt vom eben im vorherigen Punkt genannten Register.
  • Beglaubigte Kopie des Testaments, sofern vorhanden. Dieses Dokument ist beim Notar zu beantragen, der das Testament beglaubigte oder über das entsprechende Protokoll verfügt (Notar oder Notarkammer).
  • Zertifikate über Salden und Kontostände zum Todeszeitpunkt, erstellt von den Banken, bei welchen der Verstorbene Guthaben und/oder Schulden hatte.
  • Notas simples: die offiziellen Auszüge aus den Grundbuchämtern (Registros de la Propiedad) über die Immobilien des Verstorbenen.

Bei Gabarró Advocats -Herències- beraten wir Sie und besorgen die erforderlichen Dokumente, damit Sie Ihre Erbschaft annehmen können.

Mehr Dienstleistungen

Testamente

Es geht darum, ein gutes Testament zu erstellen, nicht irgendein Testament.

Erhalt von Dokumenten

Die strikt notwendigen Dokumente zur Abwicklung einer Erbschaft

Todesfall ohne Testament

Wenn kein Testament vorliegt, bestimmt das Gesetz die Erben

Der Pflichtteil

Wie hoch ist der Pflichtteil und wie und wann ist er zu zahlen? Ist Enterbung möglich?

Verwaltung geerbter Güter

Eine angemessene Verwaltung von Erbgütern ist unverzichtbar

Vorsorgliche notarielle Dokumente

Als Ergänzung eines Verfahrens zur Änderung der Rechtsfähigkeit

Gerichtsverfahren zur Änderung der Rechtsfähigkeit (Entmündigungen)

Wenn ein Gerichtsverfahren zur Entmündigung unvermeidlich ist