Klage auf Nichtigkeit eines Testaments

Die Verteilung des Nachlasses einer Person muss sich nach ihrem wahren Letzten Willen richten. Daher gibt das Gesetz die Nichtigkeit und Unwirksamkeit von Testamenten vor, die nicht den tatsächlichen Willen des Erblassers wiedergeben. Hierfür können unterschiedliche Gründe vorliegen:

  • Ein Testament hat nicht die gesetzlich vorgeschriebene Form. 
  • Der Erblasser besaß nicht die gesetzlich notwendige Mündigkeit, um seinen Nachlass festzulegen, und verstand nicht die Bedeutung und Tragweite seiner Handlung, in diesem Fall der Testamentserstellung.
  • Der Erblasser war beim Erstellen seines Testaments nicht frei, sondern handelte unter böswilliger Einwirkung (Willensmangel) etc.

Zwar verwehrt das spanische Datenschutzgesetz (LOPD) den nicht als Erben bestimmten Personen den Zugriff zur Krankengeschichte und auf sonstige medizinische Daten und Berichte über den Erblasser, doch vor Gericht werden diese Informationen zugänglich.

Die Prozessabteilung von Gabarró Advocats –Herències- untersucht Testamente aus der Sicht der Personen, die ihre Rechte darin nicht berücksichtigt sehen und daher mittels Unwirksamkeit des betreffenden Testaments geltend machen möchten. Wir betrachten die Situation auch aus der entgegengesetzten Perspektive; wir verteidigen auch Erben oder sonstige durch einen Nachlass begünstigten Personen, welche die Gültigkeit eines Testaments vertreten und diesbezüglich beklagt werden.

Mehr Dienstleistungen

Testamente

Es geht darum, ein gutes Testament zu erstellen, nicht irgendein Testament.

Erhalt von Dokumenten

Die strikt notwendigen Dokumente zur Abwicklung einer Erbschaft

Todesfall ohne Testament

Wenn kein Testament vorliegt, bestimmt das Gesetz die Erben

Der Pflichtteil

Wie hoch ist der Pflichtteil und wie und wann ist er zu zahlen? Ist Enterbung möglich?

Verwaltung geerbter Güter

Eine angemessene Verwaltung von Erbgütern ist unverzichtbar

Vorsorgliche notarielle Dokumente

Als Ergänzung eines Verfahrens zur Änderung der Rechtsfähigkeit

Gerichtsverfahren zur Änderung der Rechtsfähigkeit (Entmündigungen)

Wenn ein Gerichtsverfahren zur Entmündigung unvermeidlich ist