Planung der Erbschaftssteuer

Eine steuerlich ausgerichtete Planung der Erbschaft zu Lebzeiten oder vor dem Ausstellen der Erbschaftsurkunde vermindert die Steuerlast.

Die Erbschaftssteuer ist progressiver Art. Daher kann jede noch so kleine Maßnahme Steuern sparen.

Aus unserer Sicht ist es angebracht, bei der Untersuchung der steuerlichen Aspekte zwei Situationen und Zeitpunkte zu unterscheiden:

  • Vor dem Versterben Planung der Erbschaftssteuer

Ausgehend von Kenntnissen über Verringerungen, Vergütungen und Befreiungen lässt sich die Steuerlast minimieren. Daher ist es sehr empfehlenswert, eine Erbschaft zu planen – sowohl zivilrechtlich, was den Willen angeht, als auch hinsichtlich der steuerlichen Auswirkungen der testamentarischen Verfügungen. 

In dieser Hinsicht ist es äußerst interessant, zu untersuchen, ob die Voraussetzungen für eine 95 %ige Befreiung von der Erbschaftssteuer aufgrund unternehmerischer oder sonstiger beruflicher Aktivitäten erfüllt sind. In Spanien heißt dieser Punkt im Volksmund „Vergütung wegen Familienunternehmens“.

  • Nach dem Versterben Studie der steuerlichen Situation

Sofern der Nachlass zu Lebzeiten des Erblassers nicht in steuerlicher Hinsicht geplant wurde, ist es empfehlenswert, vor der Ausstellung der Erbschaftsurkunde die steuerlichen Möglichkeiten zu untersuchen, die sich aus dem Testament ergeben – oder bei Nachlässen ohne Testament aus dem Gesetz selbst. Nicht immer ist die zuerst erwägte Option wünschenswert: Manchmal bietet eine Alternativlösung in direkter oder indirekter Weise eine wesentliche Steuerersparnis.

Der steuerliche Gesichtspunkt kann sich wesentlich auf die Art und Weise der Annahme einer Erbschaft auswirken. 

Unglücklicherweise veränderte die Reform vom 24. April 2020 die Versteuerung von Erbschaften und Schenkungen derart, dass sich die zu zahlenden Beträge im Vergleich zur vorherigen Situation mitunter verdreifachen. 

Unsere Steuerabteilung setzt sich aus Fachkräften zusammen, die Ausbildungen in der Finanzverwaltung der Generalitat (der Regierung) von Katalonien durchlaufen haben und somit die Eigenheiten dieser Steuer aus erster Hand kennen. Dieses Team arbeitet daran, die Last Ihrer Erbschaftssteuer so gering wie möglich zu halten. 

Unsere Kenntnisse des Erbrechts sind erfreulicherweise so umfassend, dass ihre Umsetzung häufig – stets innerhalb des legalen Rahmens – erhebliche Steuereinsparungen bedeutet.

Doch zweifellos erhält man die besten Ergebnisse immer aus einer guten Planung. Daher versuchen wir, Testamente nach Möglichkeit so zu verfassen, dass sie selbstverständlich den Willen des Erblassers wiedergeben, aber darüber hinaus auch den Boden für eine möglichst niedrige Steuerlast bereiten. 

In enger Zusammenarbeit finden unsere Zivilrechts- und Steuerabteilung jeweils die juristische Gestalt und Form, die uns zum erforderlichen Zeitpunkt die größtmögliche Wahlfreiheit und maximale Steuerersparnis ermöglicht. Dabei passen wir uns sowohl an die nach dem Todesfall vorliegenden persönlichen Gegebenheiten der Erben als auch an die Eigenheiten der Erbschaftssteuer zu dieser Zeit an. Die höchstmögliche Steuerersparnis lässt sich stets mit einem speziell auf dieses Ziel ausgerichteten Testament erzielen.

Bei Gabarró Advocats -Herències- verfügen wir über eine auf die Erbschaftssteuer spezialisierte Steuerabteilung. Wir beraten Sie, untersuchen Ihren Fall individuell und planen Ihre Erbschaft unter dem Gesichtspunkt und der Vorgabe, die Erbschaftssteuer zu minimieren.

Mehr Dienstleistungen

Testamente

Es geht darum, ein gutes Testament zu erstellen, nicht irgendein Testament.

Erhalt von Dokumenten

Die strikt notwendigen Dokumente zur Abwicklung einer Erbschaft

Todesfall ohne Testament

Wenn kein Testament vorliegt, bestimmt das Gesetz die Erben

Der Pflichtteil

Wie hoch ist der Pflichtteil und wie und wann ist er zu zahlen? Ist Enterbung möglich?

Verwaltung geerbter Güter

Eine angemessene Verwaltung von Erbgütern ist unverzichtbar

Vorsorgliche notarielle Dokumente

Als Ergänzung eines Verfahrens zur Änderung der Rechtsfähigkeit

Gerichtsverfahren zur Änderung der Rechtsfähigkeit (Entmündigungen)

Wenn ein Gerichtsverfahren zur Entmündigung unvermeidlich ist